Berichte 2011

Kinderkirchentag (08. Oktober)

Abenteuer im Land der Pharaonen
Einhundertfünfzig Kinder beim Kinderkirchentag der Evangelischen Jugend

Eine lange Karawane bildete den Höhepunkt des Kinderkirchentages der Evangelischen Jugend im Donaudekanat Regensburg. Von Deggendorf bis Regensburg kamen dazu am 8. Oktober einhundertfünfzig Kinder in die Bogener Herzog Ludwig-Mittelschule gereist. Dort erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm. „Abenteuer im Land der Pharaonen“ – so lautete das Motto des Tages. Die Evangelische Jugend Bogen spielte dazu die biblische Geschichte von Josef in mehreren Theaterszenen vor. Als Josef von seinen Brüdern gemobbt und schließlich als Sklave nach Ägypten verkauft wurde, hielten die jungen Zuschauer den Atem an. In kleinen Gruppen fühlten sich die Kinder in die Personen aus der Geschichte ein und tauschten sich über eigene Erfahrungen aus. In zahlreichen Workshops tauchten sie schließlich ein in die fremde Welt des Alten Ägypten. Bei den Kooperationsspielen wurden Mumien gewickelt und in der Schmuckwerkstatt bastelten sie Armbänder aus Leder und Perlen. Im ägyptischen Schönheitssalon konnten die Kinder sich dafür ein passendes Styling zulegen. Besonders großen Anklang fand der Workshop für orientalischen Tanz. Wer danach etwas Ruhe brauchte war eingeladen, sich auf eine Fantasiereise zu begeben. Gut, dass auch die unfreiwillige Reise des biblischen Josef ein positives Ende nahm. „Denn Gott schützt ihn wunderbar, jetzt wisst ihr wie's mit Josef war!“ sangen die Kinder und zogen angeführt von den Schauspielern in einer langen Reihe durch das Schulhaus. Die Aktion Mensch und der Bezirkstag Niederbayern haben dieses Kinderfest möglich gemacht.

von Susanne Götte

Zurück zu Berichte