Geförderte Projekte & Aktionen des Fördervereins

Seit der Gründung des Fördervereins hat sich ein finanzieller Grundstock angesammelt, der regelmäßig in die Jugendarbeit einfließen soll. So hat der Vorstand des Fördervereins bisher folgende Beschlüsse über die Finanzierung bzw. Bezuschussung folgender Projekte gefasst:

Berichte von durchgeführten Aktionen

Ehemaligentreffen 2017 in der Geflickten Trommel

Auch am 29. Dezember 2017 trafen sich wieder 12 Ehemalige in der Geflickten Trommel in Regensburg. Es war eine lustige und schöne Runde, mit vielen alten Erinnerungen, die unsere Herzen am Jahresende erwärmten. Doch nicht nur alte Erinnerungen sind schön, dass Networking untereinander ist allen besonders wichtig. Die weiteste Anreise hatte ein Ehemaliger, der aus Hamburg zum Treffen kam. Aber auch Ehemalige aus Deggendorf sind angereist, worüber sich alle sehr gefreut haben.
Der Förderverein sorgte für das leibliche Wohl der Gäste und spendierte leckeren Flammkuchen im Wert von 50 €.
Das Ehemaligentreffen war wieder ein voller Erfolg, denn es ist immer sehr angenehm alte und neue Kontakte aufleben zu lassen. Wir wünschen uns auch für 2018 rege Besucherzahlen und freuen uns auf ein Wiedersehen! Bis dahin eine gute Zeit!

Vorstellung des Fördervereins am Kirchenvorstehertag

Um den Bekanntheitsgrad des Fördervereins im Donaudekanat weiter zu steigern, haben wir am Kirchenvorstehertag am 9. März im Alumneum mitgewirkt. Zunächst haben wir bei der Ausgabe des Mittagessens tatkräftig mitgeholfen. Nach dem Essen haben die frisch gewählten Kirchenvorsteher in einem Rundlauf verschiedene Einrichtungen der Evangelischen Kirche kennengelernt. Eine Station war hierbei auch die Evangelische Jugend. Im Rahmen dieser Präsentation konnten auch wir uns als Förderverein vorstellen. Außerdem hatten wir ein Gewinnspiel vorbereitet: unter allen Neubeitritten am Kirchenvorstehertag haben wir eine Teilnahme an einem Gruppenleitergrundkurs oder Teenieteamerkurs für ein Mitglied der Gemeinde verlost.

Faulenzertag der EJ-Ehemaligen

Um die Kontakte zwischen den ehemaligen Ehrenamtlichen zu fördern und alte Zeiten wieder aufleben zu lassen, hat am 28.12.2012 ein Faulenzertag in den Räumlichkeiten der EJSA stattgefunden. Rund 20 Ehemalige haben sich eingefunden, um gemeinsam zu Brunchen, sich auszutauschen, zu Spielen, alte Fotos anzuschauen und einfach einen schönen Tag zu erleben. Der Tag war ein voller Erfolg!

Preisverleihung EJ sucht WAHLe

Um möglichst viele junge Wähler für die Wahl der Kirchenvorsteher zu mobilisieren, hat die Dekanatsjugendkammer den Wettbewerb „EJ such WAHLe“ ins Leben gerufen. Jugendgruppen wurden aufgerufen, sich eine möglichst kreative Aktion zu überlegen, um andere junge Leute zum Wählen zu mobilisieren. Insgesamt wurden 6 Beiträge von 5 Kirchengemeinden eingesendet. Die tollsten drei Einsendungen wurden bei einer feierlichen Preisverleihung am 20. November 2012 im Anschluss an den Jugendgottesdienst in Bogen prämiert. Die Preise, ein „Dark-Dinner“, ein Besuch im Erlebnisbad sowie ein Besuch im Hochseilgarten wurden vom Föderverein gestiftet. Gewonnen hat die Jugendgruppe der Kirchengemeinde Bad Abbach für einen unglaublich witzigen Film zur Kirchentagswahl. Den zweiten und dritten Platz belegten die Jugendgruppen aus der Versöhnungskirche Straubing und aus Bogen. Wir wünschen den Jugendgruppen viel Spaß beim Einlösen ihrer Preise.

Preiseinlösung: Kochen für die Kirchengemeinde Burglengenfeld

Am 14. Januar 2012 war es soweit: die Kirchengemeinde Burglengenfeld kam in den Genuss ihres gewonnenen Essens. Die Mitglieder des dortigen Kirchenvorstands wurden nach einem Klausurtag mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnt. Marion Hopp scheute keine Mühen und kochte alle authentischen und äußerst leckeren Speisen des Bibelmenüs. Unterstützt wurde sie von Barbara Morgenthaler und Christine Kugler im Service. Die Kirchenvorsteher zeigten sich begeistert von dem Festmahl: „Das Essen war ein Gedicht, einfach unglaublich lecker“. Für die Kirchengemeinde Burglengenfeld hat sich der Beitritt zum Förderverein gelohnt!

Preisverleihung FIDL

Ein weiteres Highlight in den letzten Wochen war die Preisverleihung des „EJ sucht FidL“-Wettbewerbs. In diesem Wettbewerb wurden junge Bands und Solomusiker aufgerufen, ein Lied für die Jugendgottesdienstreihe „Farben des Lebens“ zu kreieren, welches ein Verbindungsglied in allen Gottesdiensten dieser Reihe werden soll. Der Vorstand des Fördervereins hatte im Frühjahr beschlossen, den Wettbewerb zu unterstützen und die Preise zu stiften. Die Siegerehrung samt Preisverleihung fand am 19. November 2011 im Rahmen des Workshoptages „music and more“ statt. Unter den fünf Einsendungen erwählte die fachkundige Jury die Schwestern Gerda und Gunhild Maiwald mit ihrem Ohrwurm-Lied „Farben des Lebens“ als Siegerinnen des Wettbewerbs. Die beiden jungen sympathischen Damen erhielten einen Gutschein über ein Musik-Coaching. Wir wünschen Gerda und Gunhild viel Freude im Workshop und weiterhin viel Spaß beim Musizieren.

Vorstellung des Fördervereins auf der Dekanatssynode im Mai 2011

Um weitere Mitglieder für den Förderverein der Evangelischen Jugend im Donaudekanat Regensburg zu werben, hat sich der Förderverein auf der Dekanatssynode am 07. Mai 2011 in der Christuskirche Straubing vorgestellt. Neben der Verköstigung der Synodalen, konnte die Vorstandschaft den Förderverein in einer kleinen Einlage präsentieren. Im „aktuellen Kochstudio des Donaudekanates Regensburg“ wurde eine „Fördervereinssuppe“ gekocht und auf diese Weise die Arbeit des Fördervereins erklärt. Neben den Grundzutaten der Suppe (den verschiedenen Vereinsmitgliedern) kam als Bindemittel noch die Satzung des Fördervereins dazu. Die Suppeneinlagen bildeten u.a. Guiness-Bier stellvertretend für ein Ehemaligentreffen des Fördervereins, der neu gestaltete Flyer des Fördervereins und ein Plakat der Jugendgottesdienstreihe „Farben des Lebens“, welches der Förderverein gesponsert hat.
Als Anreiz für einen Beitritt zum Förderverein wurde unter allen Neuzugängen ein Festmahl verlost. Gewonnen hat die Kirchengemeinde Burglengenfeld, die sich von Marion Hopp, Barbara Morgenthaler und Christine Kugler verwöhnen lassen darf.