Vorstand & Gründung des Fördervereins

Vorstand

aktueller Vorstand
Die Mitglieder des aktuellen Vorstandes sind:
Harald Baude, Vorsitzender (4. v. re.)
Jörg Gottfriedsen, stellv. Vorsitzender (2. v. li.)
Barbara Morgenthaler, Kassenführerin (2. v. re.)
Valentin Dietl, Schriftführer (3. v. re.)
Simone Zenger, Beisitzerin (3. v. li.)
Wolfram Schröder, Vorsitzender Ev. Jugend (1. v. li.)
Helmuth Klett, Geschäftsführer Ev. Jugend (1. v. re.)
Hier können Sie Kontakt zum Vorstand aufnehmen.

Vereinsgründung

Am 31. Januar 2006 fand die Gründungsveranstaltung des Fördervereins der Evangelischen Jugend im Donaudekanat Regensburg statt. Mit 17 Gründungsmitgliedern nahm der Förderverein damals seine Arbeit auf.

Folgende Ziele steckten hinter der Gründung eines Fördervereins:
Aus einer Ansprache zur Gründungsversammlung am 31. Januar 2006:
Seit über einem Jahr beschäftigen wir uns nun mit dem Thema Fundraising. Die Evangelische Jugend Regensburg hat hohe Kompetenzen in Sachen Kinder und Jugendliche, Spiritualität und Freizeitenarbeit und ist in der Lage, Jahr für Jahr gute Angebote und Veranstaltungen anzubieten. Jedoch könnte die Wahrnehmung der EJ Regensburg in der Öffentlichkeit noch verbessert werden. Ein Ziel ist es also, die Öffentlichkeitsarbeit zu fördern – um die Evangelische Jugend in der kirchlichen sowie in der allgemeinen Öffentlichkeit und in den Medien bekannter zu machen. Denn unterscheidbar von anderen Organisationen sind wir erst, wenn wir bekannter sind. Wenn die Kinder und Jugendlichen uns kennen und wissen, dass unsere Angebote gut sind. Dies soll durch gezielte Aktionen und Öffentlichkeitsmaßnahmen erfolgen.
Vereinsgründung

Wir gründen diesen Verein, um neue Freunde, Partner und Förderer zu finden, die uns in unserer Arbeit unterstützen. Die uns helfen, unsere gesetzten Ziele zu erreichen.

Wir wollen die Beziehungen zu Ehemaligen aus der Jugendarbeit pflegen und fördern.

So trägt der Verein dazu bei, die Kontakte, das Verständnis und die Freundschaft der Menschen in der Jugendarbeit zueinander zu vertiefen.

Natürlich hat der Verein auch den Zweck, neue Finanzquellen aufzutun – denn in Zeiten knapper werdender Mittel und Kürzungen der Zuschüsse ist ein zusätzliches Standbein notwendig, um Freizeiten und andere Angebote wie gewohnt auch in Zukunft durchführen zu können. Ein Beispiel wäre hier die finanzielle Unterstützung unserer Freiwilligen Sozialen Helferin.

Für die Vereinsgründung habe ich mir persönlich ein Motto überlegt. Es lautet: „Klein anfangen – wachsen“ Denn alles fängt mal klein an. Auch ein Verein muss erst einmal wachsen. Fangen wir heute vielleicht mit 10, 15 oder 20 Gründungsmitgliedern klein an, so habe ich die Vision, dass es in 2 Jahren vielleicht schon über 100 sind.

Vereinsgründung

Ich möchte Euch einmal zeigen, wie ich mir so einen Verein bildlich vorstelle:

Die Idee an sich, diesen Förderverein zu gründen, ist ein kleiner Kirschkern. über den Kirschkern habe ich mich informiert und habe unter Wikipedia Folgendes gefunden:

„Die Kirsche ist die Frucht des Kirschbaums. In das hell- bis dunkelrote, manchmals schwarze und bei einigen Sorten gelb-rötliche Fruchtfleisch ist der im Durchmesser ca. 0,5 - 1 cm große Kirschkern eingebettet, der Samen des Kirschbaums. Er wird vor allem durch Vögel, aber auch Menschen, die das aromatische Fruchtfleisch lieben, verbreitet.“

Genau dieser Samen des Kirschbaumes soll heute gelegt werden zum Zeichen dafür, dass etwas Neues entstehen soll. Etwas, das mit der Zeit wächst, sofern man es gründlich pflegt und hegt. Dann wird in einiger Zeit vielleicht schon ein kleines Blümchen daraus. Es hat seine eigenen Wurzeln, die im Laufe der Jahre immer kräftiger werden. Für die EJ bedeutet dieser Verein dann: ein eigenes, festes Standbein.

Und irgendwann wird der Baum dann seine eigenen Früchte tragen – das ist unser Ziel – die EJ auf lange Sicht zu unterstützen.

Barbara Morgenthaler

Ehemalige Vorsitzende der Evangelischen Jugend im Donaudekanat Regensburg

Gründungsvorstandschaft